Einmal um die Welt

Nun sind es nur 7 Tage,eine Woche, 96 Stunden bis zu meinem Ausbildungsanfang. Bin ich aufgeregt? Hm, noch nicht wirklich, aber ich freue mich schon wahnsinnig drauf.


Ok, ich habe gelogen - meine Gefühle sind im neutralem Bereich: keine Aufregung, kein Herzklopfen, kein nichts. Ich weiß gar nicht mal, ob das so ne gute Einstellung ist, vorallem weil so viele es nicht geschafft haben und ich eine der Glücklichen bin und gleich nach dem Abitur einen Platz gekriegt habe. 


Es geht weiter! Die Zukunft wartet nicht auf jeden. Also, schnell schnell schnell.


Genau das ist das Problem. Wieso muss man immer alles ZACK auf ZACK machen. Natürlich will man keine Zeit verschwenden - Zeit ist ja immerhin Geld und Geld der Antrieb der Gesellschaft. Unser verschwenderisches Denken dreht sich nur um dieses Wesen namens Zeit und Geld, und das ist unser Mantra des Alltags.


Ich merke es doch selbst. Ich kann nicht still stehen. Ich muss etwas machen, um mich nützlich zu fühlen, damit es mir nicht vorkommt als würde ich meine kostbare Zeit vergeuden in Momenten, die ich nicht genießen will oder mich nicht damit beschäftigen möchte.


Eine Zeitverschwendung!


Und ein armseliger Gedanke. Denn eigentlich sollte ich mich davon losreißen und einfach Ich selbst sein.

Ich möchte nämlich noch so viel machen! Um die Welt reisen, studieren, ein Praktikum im Ausland machen, und auch diese Ausbildung absolvieren, nur weiß ich nicht ob ich es genau jetzt machen sollte - gleich nach dem Abitur - gleich nach der Schule wieder in einer Schule zu sitzen und mich Grün vor Neid nach anderen Abenteuern sehnen.


Dieser Gedanke sollte schon längst aus meinem Kopf verbannt sein, doch er ist hartnäckig. Manchmal taucht er ohne Vorwarnung auf und hinterlässt einen bitteren Beigeschmack in meinem Mund. 

Natürlich freue ich mich auf so einen tollen Ausbildungsplatz. Kommunikationsdesign ist so interessant und genau in so eine Richtung will ich gehen. 

Eigentlich hatte ich gedacht, dass all meine Zweifel wie verblasst sind und ich mich nun vollkommen auf meine Zukunft konzentrieren kann. Doch ein bisschen Reue steckt dennoch in meinem Herzen.


Ich hoffe es war die richtige Entscheidung gleich anzufangen. Wie gesagt: Zeit ist Geld und auch wenn ich mit 25 theoretisch schon arbeitsfähig wäre, könnte ich trotzdem noch meine Neugierde danach befriedigen. 


Wie hast du es überwältigt ? Die Zeit nach dem Abitur ist wirklich die schlimmste. Ziellos umherirren und auf der Suche nach seinen Wünschen und Träumen, die man vielleicht noch nicht realisiert hat. Ich bin so neidisch auf Menschen, die mit einem klarem Ziel auf den Beinen stehen können und diese auch verwirklichen wollen. Diesen Luxus habe ich leider nicht.


BY THE WAY

Ein kleines Shoutout für meine kleine Kurzgeschichte (ja sie macht Werbung für ihr eigenes Werk LOL) Aber im Ernst - eigentlich wäre mir sowas total peinlich, doch trotzdem: ich bin stolz auf meine Geschichte hahaha und es würde mich brennend interessieren, was du davon hältst :)


That's being said, meine Lieblingsmenschen sind aus ihrem Dschungel voller Abenteuern im Ausland zurückgekehrt und mein Einsamkeitsgrad hat sich wieder stark reduziert. 

Man merkt auch wirklich erst wie sehr sie einem bedeutet haben, wenn man sie erst vermissen muss.


Hugs hier, hugs da,

Mini


 

What happened ?

 

Site-Updates:

geherzt, Review: Orange, Drawings geordnet: old but gold, rant, individuals, travel diary, Ubahnsketches, song lyrics, about me geordnet, people, one shot: Sein Zimmer...

 

Naruto OSTs sind ein Meisterwerk.

 

Audrey will nicht schon wieder ihre fette Jacke anziehen. Hallo? Es ist noch nicht Winter.

 

Mini ist super mega gespannt auf den 18. Detektiv Conan Film haha.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Laurie (Mittwoch, 09 September 2015 19:23)

    Ich muss gestehenm bei mir hat sich alles wie ein Puzzle zusammengesetzt ... nach der 9 bin ich raus, hab wenig spöter eine 3-jährige Ausbildung angefangen & erfolgreich abgeschlossen, danach war ich gut 2 Jahre arbeiten ... danach wollte ich eine Weiterbildung machen, welche aber nie stattfand aufgrund von zu wenig Schülern. Durch einen glücklichen Zufall habe ich dann doch noch die Chance bekommen, die Fachhochschulreife nachholen zu können. Allerdings habe ich in den 1 Jahr gemerkt, das ich es nicht schaffe und habe abgebrochen; zu großer Leistungsdruck usw.
    Durch mein damaliges Praktikum bin ich glücklicherweise zu einer festen Arbeitsstele gekommen und bin bis heute noch da^^ Und ich bin glücklich damit, ob jetzt mit Fachabi oder Ohne. Klar, ich hätte zu gerne studiert (am liebsten was mit Ernährung), aber was nicht sein soll, soll eben nicht sein <3
    Viel Glück auf deinen Weg.

  • #2

    Laurie (Donnerstag, 10 September 2015 20:13)

    Kein Problem^^ Ich glaube, zurzeit gibt es nur eine Laurie in der Staffelpageszene ;) Aber ich nehm' es dir keineswegs übel, keine bange.
    Eine Page lebt ja auch von Feedback. Natürlich kann ich nicht jede Page kommentieren, aber in Sachen Staffelpages versuche ich, neue Storys zu entdecken und andere Schreibstile zu lesen. Kommentare können ja unglaublich (grad bei Staffelpages) motivierend sein. Und wie du siehst - Staffelpages kommen wieder zurück ;D Das war vor einen gut dreiviertel Jahr noch ganz anders.

  • #3

    Laurie (Sonntag, 13 September 2015 14:05)

    Ich würde mal behaupten, wo die Seite Pink Pearl Info geschlossen wurde, gings dann auch mit den Staffelpages so langsam bergab. Neue folgten kaum noch. Und große Seiten wie Nothings over oder Es werde Liebe, wurden geschlossen.
    Heute gibts ja den Nachfolger Monsta Café^^

SHOUTBOX